ProDog "Help" Berichte - ProDog GmbH

Ihr kompetenter Partner rund um Ihre Sicherheitsbedürfnisse und Hundeausbildung. Ausbildung nach neusten Erkenntnissen und Lösungsorientiert,
SiDi
Direkt zum Seiteninhalt
Job: Allrounder gesucht!
Herausgegeben von Atilla Y. - 21/5/2019
Doppelbox zu verkaufen
Herausgegeben von Atilla Y. - 14/5/2019
JOB: Sicherheitsdienst
Herausgegeben von Atilla Y. - 6/5/2019
Homepage wurde aktualisiert
Herausgegeben von Atilla Y. - 6/5/2019
Unsere Homepage ist in Bearbeitung.
Unsere Homepage ist in Bearbeitung. Danke für das Verständnis.
Herausgegeben von Atilla Y. - 5/5/2019
Für den Alltag - ProDog "Help"

Die Ausbildung zum sicheren, folgsamen Familienbegleithund und zuverlässigen vierbeinigen Begleiter im Alltag. Hier festigen wir die Grundsignale  mit dem Ziel der kompromisslosen Ausführung. Neben dem Training von Grundsignalen werden verschiedene Beschäftigungsformen vorgestellt und trainiert. Die Trainingselemente haben direkten Bezug zum Alltag und helfen dabei, ein partnerschaftliches Zusammenleben zwischen Mensch und Hund zu gestalten. Die Anwesenheit anderer Menschen und Hunde ermöglicht ein Training auch unter Ablenkung.
"Ein paar Berichte, aus unserer Sparte ProDog - Help. (Texte im original)."
Altdeutsche Schäferhündin, Fee von Oberbrenden,  6 Jahre alt Unsere Schäferhündin  entwickelte mit der Zeit eine starke Aggressivität anderen Hunden gegenüber. Angefangen hat es an der Leine. Wann immer ein anderer Hund entgegenkam, fixierte Sie Ihn, stellte Ihren Kamm und die Rute wurde ganz buschig . Sobald Ihr „Widersacher“ auf unserer Höhe war, begann Sie an der Leine zu zerren, bellte und wollte zubeissen. In meiner Verzweiflung versuchte ich so ziemlich alles, was mir in den Sinn kam, um dem Problem gerecht zu werden. Ich versuchte, die Hündin mit einer  Wasserflasche anzuspritzen, zerrte an der Leine, schimpfte und  fluchte und mied alle Wege und Orte, an welchen sich andere Hunde aufhalten könnten. Als letzten Ausweg kam mir nur noch der Maulkorb in den Sinn. Dieses Geld hätte ich auch aus dem Fenster schmeissen können. Unsere Hündin machte den Korb innert wenigen malen, den Sie ihn anhatte so kaputt, das ein Umtausch in der Zoohandlung unmöglich war. Daher fragte ich die Verkäuferin nach einer Alternative. Ich dachte da  an ein Geschirr oder ein Gadget.  Ich erhielt eine Visitenkarte von Atilla. „Melden Sie sich bei Ihm, er hat grosse Erfahrung“. „Ui!“  dachte ich, „aber ich habe doch auch Erfahrung, habe doch schon mein Leben lang mit Hunden zu tun. Muss ich mein Problem wirklich jemand anderem anvertrauen?“  Zuhause in aller Ruhe schaute ich dann erstmal die Webseite an und  las Berichte von anderen Betroffenen. Das gab mir wieder Hoffnung. „Hey, da gibt es noch mehr Leute, die ähnliche Probleme haben.“ Also hab ich mich bei Atilla gemeldet. Er kam bei uns zu Hause vorbei und sprach mit mir über das Problem. Dann meinte er,  „Du hast ein Lämmchen von einem Hund“ Das haben in Null-Komma-Nichts gelöst. Auf dem Platz wurde ich kurz angeleitet worauf es ankommt.  Den Hund im richtigen Moment zu korrigieren. So simpel wie klingt, aber das Alleine hat geholfen. Eine Verhaltenskorrektur am Hund, mir aufzeigen, was ich falsch gemacht habe und dem Hund die Sicherheit geben, das ich sein Problem löse.  Nach einigen Wochen zusätzlichem Unterordnung-Training, ist unsere Hündin wie ausgewechselt.  Heute können wir mit unserer Hündin überall hingehen. Wir können uns wieder unter die Masse mischen,  ins Restaurant gehen, an Orten spazieren wo es viele Hunde hat und was uns am wichtigsten ist, unsere Hündin ist entspannt und das gegenseitige Vertrauen ist enorm gestiegen.  Gruss Roger.
Jap. Akita Inu Rüde - Ballou - 2 Jahre alt. Ballou war bis zum 1. Lebensjahr ein ganz friedlicher Zeitgenosse. Er hatte mit anderen Artgenossen keine Probleme. Dies änderte sich dann auf einmal, er akzeptierte nur noch Hunde die er vom Welpen Alter an kannte. Er wurde zunehmend aggressiv gegenüber jeglichen Tieren. Auf dem Hundeplatz war kein normales Training mehr möglich und Spaziergänge wurden zur Qual. Jeder entgegenkommende Hund egal ob Rüde, Hündin oder auch Welpen, er wollte sie alle Beißen. Das schwierige war, man sah es ihm oftmals nicht an, er hatte weder eine „Bürste“ noch sah er angespannt aus. Ballou griff sofort an ohne zu Warnen oder zu Knurren.  Spaziergänge waren nur noch mit Maulkorb möglich und an anderen Hunden vorbei laufen war überhaupt nicht mehr drin. Nach einem sehr bösen Vorfall und einer Anzeige, wusste ich so geht es nicht weiter, wir mussten etwas tun. Ich suchte bei vielen Menschen unteranderem auch bei mehreren Hundetrainern Rat. Niemand war in der Lage oder fühlte sich in der Lage einem  Akita Herr zu werden.  Durch eine liebe Freundin, habe ich erfahren,  dass im Oktober 2015 ein 4- Tage Seminar mit Attila in unserer Gegend stattfindet. Attila wurde mir als ein sehr zuverlässiger und korrekter Trainer beschrieben. Also dachte ich jetzt oder nie und habe mich für die 4 Tage angemeldet. Der erste Trainingstag war nun dran und ich total aufgeregt, aber auch voll motiviert in der Hoffnung man kann mir und meinem Ballou endlich helfen. Andrea und Attila fragten mich wo das Problem mit meinem Hund liege. Ich schilderte alles und Attila sagte zu mir, mach dir keine Sorgen, dass bekommen wir in wenigen Minuten in den Griff. Ok dachte ich mir, das was andere 1 Jahr lang nicht schafften will Attila in Minuten ändern?  Wir übten auf dem Platz die verschiedensten Situationen mit anderen Hunden, Ballou wurde immer wieder provoziert, Attila korrigierte ihn ein paarmal als er sich aufbäumen wollte und dann war es das, binnen 2 Minuten war Ballou entspannt und es interessierte ihn nicht mehr was die anderen Menschen und Hunde auf dem Platz machten. Die anderen 3 Tage verliefen genauso ruhig, Andrea und Attila zeigten mir viele Dinge wie ich mit Ballou umzugehen habe und das ich viel Konsequenter mit ihm sein muss. Ich selber habe vieles falsch gemacht im Umgang und in der Konsequenz mit ihm, aber niemand hat es mir anders gezeigt oder sagen können. Nach wenigen Tagen hatte ich einen ganz anderen Hund, so war und ist mein Gefühl. Ich wende weiterhin die Methoden an die Attila mir gezeigt hat und versuche daraufhin aufzubauen. Heute ca. 4 Wochen später, habe ich auf Spaziergängen einen sehr entspannten Hund an meiner Seite, ohne Maulkorb und ohne Angst, gehen wir jetzt mühelos an anderen Hundebesitzern vorbei, im Gegenteil nun lachen wir wenn uns mal sogenannte „Kläffer“ entgegen kommen. Ballou wird kurz wenn nötig korrigiert und läuft entspannt an der Leine. Wir können jetzt mit anderen Hunden spazieren gehen, ohne dass etwas passiert. Spielen wird er sicher nicht mit anderen, muss er auch nicht, aber er akzeptiert sie jetzt und Frauchen ihr Wort ist  wichtiger wie alles andere drum herum. Im Alltag haben wir auch einiges verändert, ich trage ihm das Futter nicht mehr hinterher, das muss er sich verdienen. Erst die Arbeit, dann die Belohnung. Vielen Besuchen. Dank an Attila und Andrea, ihr seid ein tolles Team, wir kommen euch sicher bald Besuchen um weiterhin zu lernen. Verfasser: Ulrike Kaiser
Rottweiler Mäx zeigte  sich den Kinder 3 - 7 Jahren sehr nervös und angespannt. Er fixierte Sie und lässt Sie nicht mehr aus den Augen. Er sprang Kinderwagen an und auch gegen die Kinder. Ich suchte verschiedene Hundetrainer auf um das Problem zu lösen. Aber leider ohne Erfolg. Dauer mehrere Monate. Per Zufall lernte ich die PRO DOG in Oberbüren kennen. Atilla lernte meinen Mäx kennen und erkannte sofort mein Problem mit meinem Hund. Nach verschiedenen Trainings kann ich jetzt problemlos mich zu Kindern nähern und die Kinder können Mäx sogar streicheln ohne Probleme. Mäx und ich bedanken uns bei Atilla für die Professionelle Hilfe und freuen uns auf eine weitere super Zusammenarbeit. Verfasser: Marco Läber
Jay  . . . Ich habe mir seit ich denken kann einen Hund gewünscht und hatte klar Vorstellungen, wie er sein sollte...und dann kam Jay. Da ich nichts falsch machen wollte, hatten wir schon eine Woche nach seiner Ankunft einen Hundetrainer. Und dann noch Einen,... Jay zeigte bei jeder Gelegenheit aggressives Verhalten bei Hundebegegnungen, ignorierte Befehle, aufmerksamkeitsforderndes Verhalten - ein "Gassi gehen" war nur noch mit  Maulkorb möglich. Kurz: ich war verzweifelt. Zufällig lernte ich Atilla kennen und er bot mir seine Hilfe an - für Jay die letzte Chance. Nach nur wenigen Trainingseinheiten verbesserte sich Jay's Verhalten enorm. Wir haben neue Verhaltensweisen mit Atilla und Andrea oft und unter verschiedensten Bedingungen geübt und es trat das ein, woran ich schon längst nicht mehr geglaubt habe: Jay ist heute ein relativ ruhiges, ausgeglichenes Familienmitglied geworden und mir machen Unternehmungen mit ihm wieder Spaß.  Ein herzliches Dankeschön an Atilla und Andrea - werde euch gerne weiterempfehlen.  Ihr seid die Besten! Verfasserin: Sonja Türtscher (A)
..."ein böser Kampfhund"... So ging es bereits durchs Dorf... Durch kleine Veränderungen im Umfeld reagierte unsere Hündin Jara indem sie sich bestärkt fühlte, ihre Familie zu beschützen. Unsere folgsame Hündin konnten wir in gewissen Situationen nicht mehr abrufen. Mit Menschen hatte sie nie ein Problem jedoch wurde sie agressiv gegenüber einigen Hunden von unserem Dorf.  Nach dem dritten Vorfall und einer drohenden Anzeige wussten wir, dass wir etwas unternehmen müssen. Im Fressnapf wurde mir Atilla empfohlen und noch am selben Abend vereinbarten wir einen Termin... Bereits in der ersten Lektion wurde uns klar, dass wir mehrfach falsch reagiert haben. Atilla hat uns in drei Lektionen weiter gebracht als diverse Hundeschulen welche wir besuchten... Vielen Dank... Werden dich gerne weiterempfehlen... Verfasserin: Marina Wäspe
Lange hatte ich verzweifelt nach einem guten Hundetrainer gesucht, der mir helfen kann. Aro war früher sehr misstrauisch gegenüber fremden Personen. Ich wusste nicht mehr, wie ich mich verhalten soll damit ich es nicht noch schlimmer mache. Atilla zeigte mir aber dann genau wie ich mich verhalten soll. Heute können sogar fremde Leute ins Haus kommen und Aro verhält sich neutral. Ich danke Atilla für die super Trainings und Tipps. Für mich war er der erfahrenste Trainer bei dem ich war. Verfasserin: Sarah Meier
Grisu hatte ein grosses Problem mit Fremden Menschen und ging diese An. Atilla bekam die Sache sehr schnell in den griff und vermittelte auch mir einen selbstsicheren Umgang mit einem Hund mit diesem Verhalten . Nach nur wenigen Lektionen... konnte Grisu in der Menschen Gruppe geführt werden und lässt sich mittlerweile bereits durch fremde anfassen und verhält sich entspannt unter Leuten... Wir hätten nicht gedacht das aus diesem Kleinen Monster in dieser kurzen zeit ein so ausgeglichener Hund wird ... Wir sind Atilla sehr dankbar das er sich Grisu angenommen hat, einige andere sind an ihm gescheitert .. Verfasserin: Tamara Gut
Unsere Doggendame Aya (2,5 Jahre alt) zeigte bei jeder gebotenen Gelegenheit aggressives Verhalten gegenüber fremden Hunden. Auch in anderen Situationen, die ihr fremd waren, drangen verschiedene Unsicherheiten durch. Nun haben wir mit ihr bisher drei Einzeltrainings absolviert und sind erstaunt über die raschen Fortschritte. Atillas Technik ist schnell und effizient zu erlernen und bringt Entspannung in den Alltag – sowohl für den Hund als auch für uns als Halter. Wir freuen uns auf die weiteren Trainings und bedanken uns für diesen aussergewöhnlichen Einsatz (Simulation versch. Situationen/Trainingsorte), den man auf diese Weise wohl nicht ein weiteres Mal so schnell findet. Top Job Leider keine Bilder heute - ABER Aya hat wieder Vieles total gut gemacht im Training. Ich bekam so viel Mut, dass ich, als wir auf dem Heimweg ins Restaurant gingen, Aya raus aus dem Auto nahm und mit genommen habe. Drinnen an einem knurrenden Hund vorbei und dann brav beim Tisch gelegen.... Könnt Euch vorstellen, wie mein Doggenhalterinnen - Herz stolz war Ich kann echt Atilla und seine Angestellten nur empfehlen  PRO DOG und Team Verfasserin: Sonja und Alice Wilson
ProDog GmbH
Breitenau 564
9655 Stein SG

+41 78 679 06 87
+41 78 679 06 87
+41 78 633 43 93
Copyright- ProDog GmbH
Zurück zum Seiteninhalt